^

Besuch uns ...

Tiere in Eilenburg aktuelle Jahreskarte

Aktuelle Nachrichten aus dem Eilenburger Tierpark


4. Dezember 2018

Weihnachten im Tierpark Eilenburg

WeihnachtenPlakat der Veranstaltung.

Ein Jubiläum steht an: Der stimmungsvolle Ausklang des Jahres findet zu 20. Mal statt!

Wie jedes Jahr laden wir ein zum weihnachtlichen Spaziergang durch unsere liebevoll geschmückte Anlage, die bei einbrechender Dunkelheit stimmungsvoll beleuchtet ist. So kann man den Tierpark am 23. und 24.12. ab 15.00 Uhr von einer besonders reizvollen Seite erleben. Weihnachtliche Klänge, Bratenduft, Zuckerwatte und Glühwein gehören so selbstverständlich dazu wie unser Weihnachtsmann, der auf Wunsch Ihre Geschenke überreicht. Diese werden von den Eltern mitgebracht oder schon vorher im Tierpark abgegeben. Aber auch Elch, Grinch und Eisprinzessin sind wieder dabei. Durchs Gelände tuckert wie immer unsere Parkeisenbahn, die nicht nur von den Kindern gerne genutzt wird.

Das Freiflächengelände ist mit Weihnachtsbäumen zum kleinen Märchenwald geworden, den man durchlaufen kann. Dort befindet sich auch der Knüppelkuchenstand. Wer noch schnell etwas Dekoratives basteln will, ist bei Frau Küas am 23.12. im Holzhaus herzlich willkommen.

An beiden Tagen lädt erneut der Wendolin die Kinder in den Pavillon ein, wo man auf Strohballen Platz nehmen und eine unterhaltsame Weihnachtsshow erleben kann (jeweils 16.30 Uhr und 17.30 Uhr).


31. Oktober 2018

Halloween zieht Eilenburger und Auswärtige an

HalloweenHalloween, wie es in Erinnerung bleiben wird.

Schauen Sie sich auf 34 Bildern vom 30. Oktober und 20 Bilder vom eigentlichen Halloweentag an, wie wir Halloween zelebrierten.

Mit 4700 Besuchern blickt der Eilenburger Tierpark auf ein gelungenes Halloweenfest zurück. "Die Gästezahl bedeutet zwar keinen Spitzenwert, aber wir sind mit diesem Ergebnis dennoch sehr zufrieden", sagte Tierparkleiter Stefan Teuber am Tag danach. Nach dem zweitägigen Spektakel, das dem Eilenburger Tierparkverein traditionell die besucherstärksten Tage beschert, steht nun auch fest, dass es in diesem Jahr erneut einen Besucherrekord geben wird. Im vergangenen Jahr hatte der Eilenburger Minizoo mit 71 400 Gästen erstmals in seiner fast 60-jährigen Geschichte die 70 000er-Marke übersprungen. In diesem Jahr werden es auf jeden Fall mehr. Wie viele genau steht aber natürlich erst in zwei Monaten fest.


24. Oktober 2018

Auf Rekordkurs und Lamafohlen mit Verspätung

Lamafohlen mit VerspätungDas Lamafohlen, das mit Verspätung zur Welt kam.

Der Eilenburger Tierpark, der im vergangenen Jahr erstmals die 70 000er-Besuchermarke knackte, befindet sich auch 2018 weiter auf Erfolgskurs. Das belegen Besucherzahlen für die ersten drei Quartale dieses Jahres. Danach wurden bis zum 30. September 58 000 Gäste gezählt. "Das sind", so ordnet Tierparkleiter Stefan Teuber diese Zahl ein, "zu diesem Zeitpunkt noch einmal 2000 Gäste mehr als im Rekordjahr 2017." Zudem begann der Oktober auch wegen des derzeitigen tollen Herbstferienwetters phantastisch. Mit dem zweitägigen Halloweenfest am Ende des Monats wartet dann noch der größte Besuchermagneten überhaupt. 5000 Gäste haben hier schon mit den Tanzgruppen samt ihrer Feuershow mitgefiebert, mit der Riesenhexe Ambrosia geschäkert und sich im Gruseltunnel gegruselt. Auch in diesem Jahr rechnet der Verein, der das Megafest mit viel ehrenamtlichem Engagement stemmt, wieder mit um die 2000 Gäste täglich. Übrigens, auch wer es nicht gruselig mag, ein Besuch des Eilenburger Tierparks lohnt derzeit auch aus einem anderen Grund. Mit monatelanger Verspätung hat nach Lama Sahne nun auch Schoko am 27. September ihr Fohlen zur Welt gebracht. Dass im Tierpark immer die Sahne vor der Schokolade kommt, daran hatten sich die Tierparkmitarbeiter ja längst gewöhnt. Doch eine Geburt Ende September stellt auch für Eilenburg was Neues dar. Das kleine Fohlen, das bereits munter seiner Mutter auf der Koppel hinterherläuft, dürfte der letzte Nachwuchs des Jahres 2018 bleiben.


18. Oktober 2018

Drei Viertel vom Tropicana sind geschafft

Holzarbeit Holzarbeit

Beim Bau des Warmhauses Tropicana, das im nächsten Frühsommer im Eilenburger Tierpark eröffnet werden soll, sind etwa drei Viertel geschafft. Die Baukörperhülle steht. Vor diesen ragen in dem mit rund 10 mal 18 Meter nicht ganz kleinen Außenbereich kreuz und quer Robinienstämme in die Luft, über die vor wenigen das Netz gespannt wurde. Auf dem Hof zerlegte derweil ein mobiles Sägewerk unsere abgelagerten Baumstämme. Auch bei der Finanzierung hat der Verein wichtige Hürden genommen. "Wir werden unsere Budgetgrenze von 400 000 Euro einhalten", konstatiert Tierparkleiter Stefan Teuber. Neben einem Kredit über 150 000 Euro bringt der Verein 250 000 Euro über Spenden- und Sponsorenmittel auf. Hier fehlen derzeit zwar noch 30 000 Euro, die aber bis zur Eröffnung akquiriert werden sollen. Fest steht inzwischen, wer in das von der Natur zurück eroberte Tropicana-Dschungeldorf einzieht. Die Lisztaffen bleiben nun doch in ihrem Zuhause an der Gaststätte. Dafür ziehen neben Boa, Leguan und Co. mit dem Kaiserschnurrbarttamarin und dem Goldkopflöwen zwei andere Affenarten ein.


16. Oktober 2018

Tierpark will "Mercedes unter den Affen"

Die Entscheidung, wer neben Leguan, Boa und Vogelspinne in das im Bau befindliche Tropicana einzieht, ist gefallen. Der Eilenburger Tierpark möchte den Kaiserrschnurrbarttamarin. "Dieser" so erklärt Tierparkchef Stefan Teuber, "wird als Mercedes unter den Affen gehandelt." Der Tierparkverein muss deshalb in ein Paar einen hohen vierstelligen Betrag investieren. Daneben soll sich auch ein Pärchen Goldkopflöwenaffen durch das Dschungeldorf hangeln können. Hier gab es bereits konkrete Absprachen mit zwei Zoos, die zweijährige Tiere abgeben. Ab sofort nimmt der Tierparkverein diese beiden Tierarten in seine Patenliste auf. Eine immer auf ein Jahr befristete Patenschaft für den Kaiserschnurrbarttamarin kostet 500 Euro, die für ein Goldkopflöwenäffchen die Hälfte. Doch man kann sich auch mit weniger Geld konkret für die Fertigstellung des Tropicana engagieren. So werden für eine Patenschaft für die Boa 80 Euro und für den Grünen Leguan 50 Euro fällig.


10. Oktober 2018

Einladung zu Halloween

Halloween

Wir laden wieder an zwei Tagen zu unserer großen Halloweenparty ein. Wie jedes Jahr gibt es den Extra-Parkplatz in der Fischeraue. Klickt auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht.

Halloween im Tierpark

Wir freuen uns auf Euch!


8. Oktober 2018

Halloween rückt näher

Frettchen

Wir suchen für Dekorationszwecke wieder Kürbisse. Wir nehmen alle Größen, Formen und Mengen an.

Und nach der Präsentation als Schmuckstücke haben die Kürbisse kein langes Leben, denn selbst unsere Frettchen lassen sich den Halloweenkürbis dann schmecken. Wir hatten aber schon kürbisfußballspielende Mangalitza-Schweine.


3. September 2018

Hof-Schwein Willi III. ist von uns gegangen

Willi III.Willi III. hält Zwiesprache mit Kessy.

Eins steht fest. Der jetzt eingeschläferte Willi III. hatte Schwein. Das Hängebauchschwein war 2011 auf dem Gnadenhof in Püchau gestrandet. "Damals" so erinnert sich Eilenburgs Tierparkleiter Stefan Teuber, "bekamen wir die Anfrage, ob wir den Eber nicht vorübergehend bei uns unterbringen könnten." Vorübergehend ist relativ. Das Hängebauchschwein, bei dem schnell feststand, dass es die Nachfolge der Hofschweine Willi I. und Willi II. antreten würde, blieb – bis jetzt. Zuletzt, so Stefan Teuber, habe er sich allerdings nur noch gequält. Gemeinsam mit dem Tierarzt habe deshalb die Entscheidung zum Einschläfern getroffen werden müssen.

Da das Waisenkind als zweiter Eber nicht zu seinen Artgenossen im Tierpark konnte, bekam er vor sieben Jahren wie seine Vorgänger ein Stroh-Einzelbett im Hof, aber auch manche Extraportion Futter und Streicheleinheiten. Schnell war klar, er würde von seinen Vorgängern nicht nur das Domizil, sondern auch den Namen erben. Doch während sich seine Vorgänger mit dem Freigang im Hof begnügten, reichte das dem Dritten in der Schweinbande nicht. Ihn pikste die Neugier. Er wollte unbedingt wissen, was sich hinter der Schiebetür verbirgt, durch die die Wesen auf zwei Beinen regelmäßig aus seinem Sichtfeld verschwanden. "Eines Tages hat er das Schiebetor tatsächlich aufbekommen und stand auf einmal im Tierpark", erinnert sich Stefan Teuber. Erst hätten sie das ja verhindern wollen. "Doch dann haben wir festgestellt: Willi III. drehte seine Runden, grunzte mit Pony, Artgenossen und Co. und kam dann von allein zurück." Selbst an besucherstarken Tagen wollte er darauf nicht verzichten. Doch er wusste, wo er hingehört. Stand er auf dem Rückweg mal vor dem geschlossenen Tor, forderte er lautstark Zugang zum Wirtschaftshof. Hier war sein Zuhause, das er sich gern mit Decken, Kartons und selbst Schuhen behaglich gestaltete. Übelnehmen konnte ihm das keiner.

Schnell wurde Willi III. nicht nur beim Personal, sondern auch auf der Kuschelrunde, die speziell zu Kindergeburtstagen angeboten wird, der Hit. War er da mal gerade nicht aufzufinden, wusste sich Tierpflegerin Silva Förster übrigens zu helfen. "Wenn ich ihn brauchte, dann habe ich einfach den Futterhäcksler angemacht, und er kam angerannt."

Das wird nun nicht mehr nötig sein. Denn einen Willi IV. wird es erst einmal nicht geben. Den Platz auf dem Hof hat sich längst die Ziege Mini erobert. Mini musste 2017 mit der Flasche aufgezogen werden und hat nun, zeitweise mit Dobermannhündin Kessy, den Hof für sich. "Auch Mini", so hat Stefan Teuber ausgemacht, "ist eine perfekte Hofhündin, die ihr Revier mit allen Klauen verteidigt." Und das wird sie hoffentlich noch lange können. Denn ins Ziegengehege, wo ihr Vater lebt, soll Mini eher nicht, da ihr Vater sie dann irgendwann decken würde.


29. August 2018

Die Gestaltung innen und außen macht Fortschritte

Nicht nur Stämme werden geliefertNicht nur Stämme werden geliefert.

Eine ganze Wagenladung HolzEine ganze Wagenladung Holz wird entladen.

Den Außenbereich gestalten wir selbstDen Außenbereich gestalten wir selbst.

 

Zuerst kam das Holz für den Innenausbau. Die Monteure der Kulturinsel Einsiedel sind jetzt zwei Wochen am wirken. Und die Robinienstämme für außen kamen heute. Die ersten sind bereits gesetzt. Den Außenbereich gestalten wir selbst.

Das Modell haben wir ja schon veröffentlicht. Jetzt können die Besucher die weiteren Fortschritte beobachten. Vom Innenleben zeigen wir aber erst mal keine Bilder. Es soll schließlich spannend bleiben.


10. August 2018

Bilanz des ersten Halbjahrs

Der Eilenburger Tierpark befindet sich weiter auf Erfolgskurs. Das belegen auch die jetzt vorliegenden Zahlen für das erste Halbjahr. "Wir haben bis zum 30. Juni bereits 36 000 Gäste gezählt", verkündet Tierparkleiter Steffen Teuber. Das seien rund 3500 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das ist umso bemerkenswerter, da der Tierpark im vergangenen Jahr mit 71 400 Gästen erstmals in seiner fast 60-jährigen Geschichte die 70 000er-Marke überschritten hat. Nach einem sehr kalten März hätten vor allem die wettertechnisch sehr schönen Monate April und Mai für das Plus in der Statistik gesorgt, analysiert der Tierparkchef. Gleichwohl sei es für eine Ganzjahresprognose und die Antwort auf die Frage, ob 2018 die Besuchermarke erneut nach oben geschraubt werden kann, noch zu früh. Der Tierparkverein, der den Minizoo 1998 von der Stadt übernommen hat, und seit 2008 immer über 50 000 Gäste und seit 2014 immer über 60 000 Gäste zählte, hofft aber darauf, dass zumindest die 70 000er-Marke erneut übersprungen wird. Die Entscheidung, so die Erfahrung, fällt im Oktober. Denn der Herbst sei traditionell neben dem Frühjahr die wichtigste Jahreszeit für die Zoos. Zudem liegen im Oktober nicht nur die zweiwöchigen sächsischen Herbstferien, sondern mit dem zweitägigen Halloweenfest auch die traditionell besucherstärksten Tage des Jahres. In der Vergangenheit waren schließlich allein an den beiden Festtagen insgesamt bis zu 4000 Gäste in den Tierpark geströmt. Neben Eilenburgern, die etwa ein Drittel der Besucher ausmachen, hat der günstig an der S-Bahn gelegene Minizoo vor allem auch immer mehr Anziehungskraft auf die Leipziger. Inzwischen, so weist die Besucherstatistik aus, reist immerhin jeder fünfte Gast aus der Messemetropole an. Der Eilenburger Tierparkverein, der auch mit dem Naturpark Dübener Heide zusammenarbeitet und von diesem seit 2007 als Heidemagnet ausgewiesen und bewoben wird, hat aber auch in Torgau, Wurzen oder Bad Düben samt den umliegenden Dörfern Fans. Hinzu kommt, dass viele ehemalige Eilenburger bei einem Besuch ihrer Heimatstadt auch im Tierpark vorbeischauen und Gäste aus allen Bundesländern und der ganzen Welt mitbringen.


18. Juli 2018

Wie jedes Jahr: Schulanfang mit Tierparkbummel

Der Eilenburger Tierpark gratuliert allen Schulanfängern

Schulanfang im TierparkZum Schulanfang im Tierpark wird der Zuckertütenbaum geschmückt: Plakat anklicken für eine Großansicht!

...und lädt zu einem Nachmittagsspaziergang ein, um sich noch eine zusätzliche Tüte abzuholen. Man hat schließlich nur einmal Schulanfang! Schmuck herausgeputzt nutzen alljährlich viele Schulanfänger aus Eilenburg und Umgebung diese Gelegenheit. Schließlich haben sie an diesem Tag freien Eintritt und können auch unser kleines Rahmenprogramm erleben.

Sonnabend, 11. August
Beginn: 13.00 Uhr

Schulanfang Schulanfang


10. Juli 2018

Aktueller Spendenstand fürs Tropicana

Tropicana-SpendenstandDie Spendenröhre wird weiter gefüllt.

Unsere neue Kollegin Carolin Otto darf diesmal die Spendenröhre befüllen. Peggy zeigt ihr den neuen Spendenstand an. Stolze 220 000 Euro sind inzwischen zusammengekommen. Wir sind sicher, die fehlenden 30 000 Euro bis zum Frühjahr 2019 zu schaffen. Der Termin für die Eröffnung des neuen Tropicana ist dessen ungeachtet noch offen. Ab August wird jedenfalls weiter gebuddelt. In Kürze werden wir den Plan für die Innen- und Außengestaltung bekannt geben und erläutern.

Kontoverbindung für Spenden
Tierparkverein Eilenburg
IBAN DE54 8605 5592 2230 0022 71
BIC WELADE8LXXX
Sparkasse Leipzig

28. Juni 2018

Honig-Ernte im Tierpark

Honig-Ernte im TierparkPlakat zur Honig-Ernte

Im Tierpark summt es wieder. Der Imkerverein Eilenburg und Umgebung e.V. lädt zur Honigernte ein. Am Sonnabend, dem 7. Juli, gibt es eine Schnupperstunde am offenen Bienenvolk und am Sonntag, dem 8. Juli, wird Honig geschleudert der dann verkostet und gekauft werden kann. Beginn ist jeweils 15 Uhr.


27. Juni 2018

Kein Glück mit den Lisztaffen

Mit den Lisztaffen hat der Eilenburger Tierpark nicht so wirklich Glück. Nach einer Fehlgeburt konnte das Weibchen Erna nicht gerettet werden. Damit gibt es in dem ehemaligen Krokodil-Gehege am Haupthaus nur noch den Lisztaffenpapa Erik und dessen Tochter. Dabei hatte sich alles so gut angelassen. Erna und Erik waren im Oktober 2016, aus Braunschweig und Jocksdorf kommend, in den Minizoo eingezogen. Dass sich die beiden Lisztaffen mochten, war schon bald nicht zu übersehen. Im Mai 2017 kam das Zwillingspärchen zur Welt, das sich zunächst prächtig entwickelte. Im April musste dann aber das männliche Affenkind eingeschläfert werden. Der kleine Lisztaffe hatte Lähmungserscheinungen und konnte sich zuletzt nicht mehr bewegen. Auch ein herbeigeholter Tierarzt hatte nicht helfen können. Tierparkleiter Stefan Teuber: "Die Entscheidung, wann wir wieder ein neues Weibchen dazuholen, ist derzeit noch offen."


24. April 2018

Veranstaltungen im Doppelpack

Tierparkfest am 20. MaiTierparkfest am 20. Mai

Kindertag am 27. MaiKindertag am 27. Mai

Bald ist Mai und damit steht Pfingsten ins Haus. Der Pfingstsonntag ist traditionell der Termin für unser Tierparkfest und auch Kindertag bieten wir wieder einiges für unsere jungen Gäste. Die Plakate geben erste Informationen.


16. April 2018

Glücksschweine?

Gut haben es die KleinenGut haben es die Kleinen.

Die Milchbar ist eröffnetDie Milchbar ist eröffnet.

Unsere drei GlücksschweineUnsere drei Glücksschweine.

 

Es war wieder einmal Freitag, der 13! Und Brunhild hat Nachwuchs bekommen. Diesmal war Alf aber nicht so fleißig. Es sind nämlich nur drei Ferkel. Die haben es aber richtig gut. Die Milchbar ist nämlich geöffnet und diese wenigen Gäste können die besten Plätze wählen. Zu sehen sind sie seit 14. April im Haustierpavillon und in wenigen Tagen dann auch draußen...

Und auch der MDR hat in der Sendung "MDR um 2" darüber berichtet. Ein Video ist in der Mediathek abrufbar: www.mdr.de/mediathek


12. April 2018

Bufdis gesucht

Der Eilenburger Tierparkverein sucht Frauen und Männer, die sich im Minizoo als Bundesfreiwillige engagieren wollen. Sie sollten aus Eilenburg oder der unmittelbaren Umgebung stammen und einfach Interesse für den Tierpark mitbringen. Die Arbeitslosen oder auch Rentner werden für Hilfsarbeiten in der Anlage und in den Gehegen, aber insbesondere bei den Veranstaltungen eingesetzt. Für den auf ein Jahr befristeten Einsatz werden monatlich rund 200 Euro gezahlt und sämtliche Versicherungsleistungen übernommen. Die wöchentliche flexible Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Nähere Informationen erhalten die Interessenten bei Tierparkleiter Stefan Teuber vor Ort oder unter Telefon 03423/752984.


2. April 2018

Kalter Wind und klamme Finger...

Ostern im TierparkDie kleinen Tanzkinder trotzen der Kälte.

Ostern im TierparkHier wird noch ein Nuckel abgegeben.

Ostern im TierparkUnsere freche "Mini" mischt sich unters Volk.

 

Dennoch hatte unser Osterhase wieder viele Eier zu verteilen. Denn es kamen 1200 Besucher. Das haben wir bei diesem Wetter nicht erwartet. Diesmal mischte sich auch unsere "Mini" unters Volk. Und ein kleiner Junge hat noch seinen Schnuller an den Strauch gehängt. So, jetzt ist's aber vorbei mit der ollen Kälte. Wir sind auch darauf vorbereitet.


27. März 2018

Kleinvieh macht auch Mist

und viele Pfandflaschen bringen eine ansehnliche Summe. Immerhin 570 Euro haben die Kunden des Eilenburger Rewe-Marktes bis jetzt und seit Herbst 2017 über das Pfandprojekt gespendet. Dass dieses Projekt, bei dem die Kunden ihren Pfand-Wertbon nicht einlösen, sondern in eine Spendenbox werfen, keine Eilenburger Idee ist, darauf verweist der hiesige Marktleiter Michael Siegemund. Die Entscheidung, dass das auf diese Weise gesammelte Geld in das neue Tropicana des Tierparks fließe, wurde aber vor Ort getroffen. "Viele unserer Mitarbeiter haben nicht nur ein Herz für Tiere, sondern besuchen auch gern den Eilenburger Tierpark. Das betrifft beispielsweise auch meine kleine Tochter, die gern mit der Oma hingeht", begründet der Bennewitzer. Die Rewe-Aktion für das Tropicana soll bis zu dessen Fertigstellung, die im Frühsommer 2019 geplant ist, fortgesetzt werden. Für den Tierparkverein stellt das 400 000 Euro-Projekt die bisher größte Herausforderung in der Vereinsgeschichte dar. Neben einem Kredit in Höhe von 150 000 Euro, will der Verein rund 250 000 Euro über Eigenleistungen und Spenden finanzieren. Bisher konnte er immerhin rund 200 000 Euro aufbringen. Beim Bau ist etwa die Hälfte geschafft. Der Baukörper samt Heizung und Lüftung steht. Bis voraussichtlich Ende April soll nun die Entscheidung fallen, welche Tierarten konkret einziehen und wie deren Domizile aussehen werden.


16. März 2018

Flohmarkt im Eilenburger Tierpark

Flohmarkt im Eilenburger TierparkFlohmarkt im April.

Am 28. und 29. April findet von 10 bis 17 Uhr in unserem Tierpark ein Flohmarkt statt. Diesmal können Sie ihre Dinge anbieten.

Wer hat Interesse, eigene Artikel zum Kauf anzubieten? Das Anmeldeformular können Sie hier als PDF abrufen.

Anmeldeformular (PDF, 9 kB)

Sie können an einem oder an beiden Tagen Auslagefläche für 10 Euro pro Tisch und Tag mieten. Die Tische haben eine Größe von 1 x 2 m. Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.


14. März 2018

Ostern im Eilenburger Tierpark

Ostersonntag im Eilenburger TierparkPlakat des Festtages.

Der Osterhase freut sich auf unsere Gäste und verteilt wieder viele Eier und Süßigkeiten. Das ganze Programm können Sie auf dem Bild lesen, ein Klick und es wird groß.

Mit Freude und Temperament unterhalten Hasen und Küken tanzend - eine tolle Show der Eilenburger Tanzgruppen e.V.

Besuchen Sie uns am 1. April ab 10 Uhr (das ist kein Aprilscherz!). Das zusätzliche Streichelerlebnis wartet auf Euch: der Besuch ausgewählter Tiere in ihren Gehegen ist möglich.


18. Januar 2018

Orkantief Friederike: Sturm wütet auch in Eilenburg

Friederike hat auch am Baumbestand des Eilenburger Tierparks mächtig gerüttelt. Etliche Äste fielen. Tiere kamen nach bisherigem Stand aber nicht zu Schaden. Aufgrund der nötigen Aufräumarbeiten bleibt der Tierpark aber dennoch am Freitag, dem 19. Januar, geschlossen.

Unser Hauptweg war nicht mehr passierbar. Für die zum Glück unversehrten Hühner, Ziegen und Lamas waren die gebrochenen Bäume dann eine interessante Abwechslung. Der Tierpark konnte am Nachmittag des 19. Januar wieder geöffnet werden. Ein Dankeschön an alle Helfer!


10. Januar 2018

Das neue Tropicana soll 2018 inhaltlich wachsen

Oscar an der Infotafel

Unser Oskar informiert sich schon mal, wer in das neue Tropicanana einziehen könnte. Es sind mit Sicherheit Tiere aus der Heimat seiner Vorfahren dabei, nämlich aus Südamerika. Darüber wird in Kürze die Entscheidung fallen. Heizung und Lüftung sind schon installiert und haben den Probelauf bestanden. Nunmehr geht es an die Innengestaltung. Eine spannende Sache, über die wir bald informieren werden. Stolze 192 000 Euro an Spenden wurden bis Ende des Jahres gesammelt. Etwa 60 000 brauchen wir noch bis zur Eröffnung im Frühjahr 2019. Wir sind optimistisch und liegen im Plan.

Und weiter geht's. Mit dem neuen Besucherrekord von über 70 000 im vergangenem Jahr macht es besonderen Spaß.


3. Januar 2018

Rewe-Kunden spenden für das Tropicana

Den Pfandbon nicht an der Kasse einlösen, sondern für das Tropicana spenden. Dazu werden die Kunden des Rewe-Marktes auf dem Eilenburger Berg seit Herbst vergangenen Jahres aufgefordert. Und die Kunden kommen dieser Aufforderung durchaus nach. Rund 300 Euro konnten so von Rewe bereits auf das Tropicana-Konto überwiesen werden. Und es dürfte noch mehr werden: Denn die Pfand-Aktion wird weiter fortgesetzt.


29. Dezember 2017

2017 endet erneut mit Besucherrekord

Wie schon 2016 endet auch das Jahr 2017 mit einem Besucherrekord. Nach 66 800 Gästen im vergangenen Jahr konnte der Tierparkverein in diesem Jahr 71 400 Tierparkfans begrüßen. Damit nimmt der Tierpark, der 2008 erstmals die 50 000er- und 2014 die 60 000er-Marke überschritt, die nächste Schallmauer. Das Bemerkenswerte daran: In den Folgejahren wurden diese Eckwerte dann jeweils wieder erreicht, auch wenn es nicht in jedem Jahr einen neuen Besucherrekord gab. Insgesamt durchlief der Tierpark eine imposante Entwicklung. Denn 1998, dem ersten Jahr in Vereinsträgerschaft, sahen bei Luchs, Minipony und Co. gerade einmal um die 20 000 Gäste vorbei.


Archiv älterer Nachrichten

FÖJ - natürlich im Tierpark
Nachricht zum FÖJ

Wir sind offizielle Einsatzstelle - informieren Sie sich...


Besuchen Sie auch



Logo von JAKO-O
www.jako-o.de

Bollerwagen im Anrollen!
Für einen entspannten Ausflug der ganzen Familie sorgen die tollen JAKO-O Bollerwagen.


Besuchen sie uns doch auch
auf Facebook.

Facebook