^

Besuch uns ...

Tiere in Eilenburg aktuelle Jahreskarte

Aktuelle Nachrichten aus dem Eilenburger Tierpark


10. Juni 2024

Wir laden ein: Sommerfest im Tierpark

Sommerfest

Sonntag, 23. Juni ab 10 Uhr

Was erwartet Euch?

  • Hüpfburg
  • Glücksrad
  • Spielwiese
  • Seifenblasenartistik
  • Karussell
  • Bastelstand

Und außerdem wieder

Streichelstationen bzw. kommentierte Fütterungen:

10.30 Uhr Esel
13.00 Uhr Minischweine
15.00 Uhr Frettchen
16.00 Uhr Kolkraben


17. Mai 2024

Nester von Eichenprozessionsspinner entdeckt

Spielplatz

Im Bereich von Spielplatz / Freisitz wurden zwei kleinere Nester des Eichenprozessionsspinners gefunden. Für den Eilenburger Tierpark heißt das, dass der Spielplatz und ein Teil des Freisitzes ausgerechnet kurz vor den Pfingstfeiertagen gesperrt werden muss. Der Knirpsenspielplatz ist nach derzeitigem Stand aber nicht betroffen. "Wir werden das aber genau beobachten", so die Tierparkchefin. Sie hofft natürlich, dass der Eichenprozessionsspinner, dessen Brennhaare Ausschläge bei Menschen und Tieren auslösen können, schnell erfolgreich bekämpft werden kann.


23. April 2024

Tierparkfest am 19. Mai

Plakat

Wir laden zum Tierparkfest nach Eilenburg ein. Am Pfingstsonntag, dem 19. Mai ab 10 Uhr warten

  • Hüpfburg,
  • Parkeisenbahn,
  • Streichelstationen,
  • Spielwiese,
  • Glücksrad,
  • Zuckerwatte und
  • Karussell

auf Euch. Die Puppenbühne Pandel spielt um 11, 13.30 und 15.30 Uhr im Besucherpavillon gleich am Eingang auf.

Wir freuen uns auf Euch!

Schaut Euch 27 Bilder vom letzten Tierparkfest in unserer Galerie an.


2. April 2024

Über 2000 Besucher am Ostersonntag

Ostersonntag im Eilenburger TierparkDer Osterhase verteilt am Eingang Leckereien für die jungen Besucher.

Der Ostersonntag ist mit 1900 gelösten Tageskarten der bisher besucherstärkste Tag des Jahres. "Da außerdem sehr viele ihre Jahreskarten nutzten, haben wir an diesem Tag die 2000er-Marke weit überschritten", freut sich die Tierparkchefin Carolin Otto. Neben dem schönen Wetter, dem Nachwuchs bei Ziegen und Äffchen locken am Ostersonntag einige Attraktionen. So können die Besucher den Wyandotten-Hühnerküken beim Schlüpfen aus den Eiern und tanzenden zweibeinigen Hasen auf der Koppel zusehen oder auch mit der Parkeisenbahn durch den österlichen Tierpark dampfen.

Die nächsten Höhepunkte sind:

  • Pfingstsonntag, 19. Mai: Tierparkfest
  • Sonntag, 23. Juni: Sommerfest
  • Sonntag, 7. Juli: Bienenfest
  • Sonnabend, 3. August: Zuckertütenfest

Der Tierpark in Sichtweite des Eilenburger S-Bahnhofes freut sich natürlich auch an allen anderen Tagen auf seine Gäste. Mit Beginn der Sommerzeit hat er derzeit täglich von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet.


18. März 2024

Tierpark trauert um Bino

BinoSo bleibt Bino in Erinnerung.

Am 18. März mussten wir Abschied nehmen von unserem Hut-Affen-Opa Bino. Mit seinen 31 Jahren gehört er wohl zu einen der Ältesten seiner Art. Er kam im Alter von zwei Jahren nach Eilenburg und sorgte hier auch für zahlreichen Nachwuchs. Zuletzt lebte er gemeinsam mit seinem Sohn Whisky in einer Männer-WG. Bino stand aufgrund eines wachsenden Tumors unter Beobachtung. Dann wurde festgestellt, dass die Erkrankung so weit fortgeschritten war, dass wir mit Blick auf sein Alter entscheiden mussten, ihn zu erlösen. Hutaffen klären Ihre Streitangelegenheiten prinzipiell durch körperliche Übergriffe, jedoch war er anders. Bino wurde von allen aufgrund seiner entspannten Art geschätzt und bleibt so auch in liebevoller Erinnerung. Whisky, der kastriert ist, wird nun allmählich an die bestehende Weibchengruppe herangeführt.


7. März 2024

Ostersonntag im Tierpark

Ostersonntag im Eilenburger Tierpark

Der Osterhase freut sich nach der Winterruhe besonders auf viele Gäste und verteilt wieder bunte Eier und Süßigkeiten. Was wir anbieten, zeigt das Bild. Ein Klick und es wird groß.

Mit Freude und Temperament unterhalten Hasen und Küken tanzend - eine tolle Show der Eilenburger Tanzgruppen e.V.

Besuchen Sie uns am 31. März ab 10 Uhr. Die Zuckerwatte wird frisch zubereitet, die Parkeisenbahn dreht ihre Runden, das Glücksrad kann gedreht werden.

Auf zusätzliche Streicheleinheiten warten Schweinchen und co.


29. Februar 2024

Erstmals Zwillinge bei den Goldkopflöwenäffchen

Goldkopflöwenäffchen mit Nachwuchs

Der Eilenburger Tierpark freut sich über die ersten Zwillinge von Sissi und Franz, die in der Nacht zum Sonntag, dem 25. Februar geboren worden. Während sich die Frage, ob sie damit Sonntagskinder sind, nie klären lassen wird, wird die derzeit ebenfalls noch offene Frage nach dem Geschlecht mit der Zeit eine Antwort finden. Derzeit reist der Nachwuchs, von dem Mal das dünne Schwänzchen, mal Öhrchen oder auch mal zwei Äuglein aus einem Wuschelkopf blicken, abwechselnd, mal im Doppelpack und mal einzeln, auf den Rücken von Mama und Papa durch die Tropicana-Welt. Bei den durchaus rasanten Ritten von Ast zu Ast nehmen die Eltern eher weniger Rücksicht auf den Nachwuchs. Denn was ein richtiger Affe werden will, muss sich auch im Schlaf festhalten können. Dabei lassen sich Sissi und Franz auch von Besuchern nicht stören, denen sie durchaus sehr nah kommen. Das gilt erst recht für Karl und Rudi, die im April beziehungsweise August vorigen Jahres geboren worden und inzwischen sehr entdeckerfreudig sind. Wer der Familienidylle zusehen will, sollte beachten, dass das Tropicana immer mindestens eine halbe Stunde vor dem Tierpark schließt, der täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet hat.


28. Februar 2024

Achtung Autofahrer

Vom Montag, dem 11. März, bis voraussichtlich 28. März, gilt wegen Kanalbauarbeiten an der Zufahrtsstraße zum Tierpark eine veränderte Verkehrsführung. Die Einbahnstraßenregelung der Straße am Anger wird aufgehoben. Die Zufahrt zum Tierpark erfolgt damit wie gewohnt. Doch das Ausfahren kann dann aber wegen der Vollsperrung in Richtung Bahnhofstraße nicht wie gewohnt erfolgen.
Für Tierparkbesucher kann das insbesondere bei hohen Besucheraufkommen ein Problem werden, da der Ausweichparkplatz am S-Bahnhof damit nicht mehr auf kurzem Weg erreicht werden kann.
Der Tierpark empfiehlt daher insbesondere Ortsunkundigen an schönen Wochenendtagen, gleich den Parkplatz am S-Bahnhof anzusteuern. Dieser ist kostenfrei und befindet sich ebenfalls in Sichtweite des Tierparks, der nach einem kurzen Spaziergang durch den Stadtpark erreicht wird.


26. Februar 2024

Die Böcke haben gewonnen

Ziegen
Alpaka

Bei den diesjährigen Ziegengeburten haben die Jungs mit 7 zu 3 klar die Oberhand. Mit den fünf erwachsenen Ziegen (von denen vier Muttis sind) und dem kastrierten Bock Harald wird in Eilenburg derzeit 16-fach gemeckert. Während das schwarz-weiße Mädchen dauerhaft in Eilenburg bleiben soll, wird für die anderen Ziegenkinder später ein neues Zuhause gesucht. Doch vorerst dürfen sie sich nach Lust und Laune die Streicheleinheiten bei den Besuchern abholen.

Gleich im Gehege nebenan erkundet der inzwischen fast drei Monate alte Alpakajunge Till die Tierpark-Welt immer mutiger. Anders als sein ein Jahr älterer Bruder Sven, der seinem braunen Papa Olaf zum Verwechseln ähnlich sieht, kommt Till, dessen Mutter Anna komplett schwarz ist, karamellfarben daher.

Doch weder Anna noch ihrer weißen Halbschwester Elsa, die die Folgen einer Totgeburt knapp überstanden hat, soll eine weitere Geburt zugemutet werden. Hengst Olaf hat bei Christoph von Wodtke auf dessen Alpakafarm in Halle ein tolles neues Zuhause gefunden.


12. Februar 2024

Endlich Ferien - auf in den Tierpark

Esel

Die Winterferien in Sachsen haben begonnen!
So langsam erwacht das Wetter aus dem Winterschlaf, auch wenn es hier und da noch unbeständig ist. Aber egal ob Regen oder Sonne - im Tierpark gibt es bei jedem Wetter etwas zu entdecken. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Der Tierpark hat täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


8. Februar 2024

Erste Baustelle im Jahr

VoliereBlick auf die eingerüstete Voliere.

Der Februar hat begonnen und schon ist sie da: die erste Baustelle. Das Netz der Voliere unserer Kolkraben muss erneuert werden. Cora und Corax sind derweil auf dem Wirtschaftshof untergebracht und werden demnächst sicherlich nicht schlecht staunen, wenn sie wieder in ihr dann modernisiertes Gehege ziehen.


5. Januar 2024

Wie ist das Jahr 2023 gelaufen?

KindergeburtstagKinder einer Geburtstagsfeier im Streichelgehege bei den Ziegen.

Mit "prima" reicht der Eilenburger Tierparkchefin Carolin Otto an sich ein einziges Wort. Mit 98 000 Besuchern wurde die 100 000er-Marke allerdings knapp verfehlt. "Dafür", so die 25-Jährige, "hatte die Sonne insbesondere im Spätherbst und Winter einfach zu viel Sendepause." Im Rekordjahr 2022, als der Tierpark mit 109 000 in seiner über 60-jährigen Geschichte erstmals die 100 000 überschritten hat, war das noch ganz anders. Doch es ist eben trotzdem mit Abstand das zweitbeste Jahresergebnis. 1998 hatte der Tierparkverein die Freizeiteinrichtung von der Stadt mit damals 20 000 Besuchern im Jahr übernommen. Ein Jahrzehnt später wurde erstmals die 50 000er-Marke überschritten, 2019 gab es erstmals ein 80 000er-Ergebnis.

Die Hauptzielgruppe bleiben Familien mit Kindern bis etwa zehn Jahre. Denn es gibt nicht nur die komplett angepasste Infrastruktur mit Spielplatz, Bollerwagen, separatem Wickelraum oder einem Knirpsenreich in Sichtweite zum Gastronomie-Freisitz. Hier kreuzen Pfauen und Kaninchen die Pfade, lassen sich Damhirsch Felix und die Ziegen füttern oder die Hängebauchschweine bürsten. Wer sich traut, kann im Tropicana in einem Baum nach oben klettern und wird mit einem Blick auf den Lieblingsruheplatz des Leguans belohnt.

Doch neben den tierisch guten Angeboten hilft dem Tierpark auch ein Alleinstellungsmerkmal. "Zumindest mir ist kein anderer Tierpark mit S-Bahn-Anschluss bekannt", so Carolin Otto. Der Eilenburger Tierpark liegt in Sichtweite des Bahnhofes, wo es zudem über 150 kostenfreie Reserve-Parkplätze gibt. Der Minizoo und die Gaststätte haben während der Winterzeit täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene vier Euro, Kinder zahlen die Hälfte.

Die Entwicklung der Besucherzahlen ist unter "Zahlen und Fakten" dokumentiert.

Patenschaften

UrkundeMusterurkunde.

In Eilenburger Tierpark punkten die mit den Streifen am meisten. Denn die südamerikanischen Streifenhörnchen, die Besucher am Eingang zum Tropicana-Dschungeldorf begrüßen, haben mit insgesamt 54 die meisten Paten. Die Wellensittiche zwitschern mit 49 Fans allerdings nur eine Schnabelspitze dahinter. Sie sind mit 25 beziehungsweise 15 Euro, die für eine einjährige Patenschaft fällig werden, allerdings auch für Tierparkfans mit kleinerem Geldbeutel erschwinglich. Das meiste Geld muss übrigens mit 400 Euro für eine einjährige Hutaffen-Patenschaft gezahlt werden. Bei den kleineren Affen haben die Lisztäffchen (100 Euro) mit 13 Paten die oberste Astgabel erklettert. Die Ziegen, die mit 22 mehr Paten als Mitglieder in ihrer sechsköpfigen Ziegenherde haben, meckern für 50 Euro von der dekorativ gestalteten Urkunde. Anders als in anderen Tiergärten kann jede Tierart beliebig viele Paten haben. Viele der aktuell 206 Paten bereiten zudem über mehre Tiere ihre finanziellen Fittiche.

Für den Eilenburger Tierparkverein, der den Minizoo 1998 von der Stadt übernahm, sind die Patenschaften inzwischen eine wichtige Einnahmequelle. Nach dem Rekord-Corona-Jahr 2020, als die Paten 22 000 Euro spendeten, waren es im vergangenen Jahr ebenfalls sehr gute 18 000 Euro. Der Eilenburger Tierpark lädt seit 2019 zu einem Patentag (Bilder davon zeigt eine kleine Galerie) ein. In diesem Jahr findet dieser am Freitag, dem 23. August, statt.

Erneut Alpaka-Drama

AlpakasSo sah es Mitte Dezember aus.

Noch Mitte Dezember hieß es: Neben schwarz, weiß und braun grast nun auch noch karamell auf der Alpakakoppel des Eilenburger Tierparks. Doch seit Dienstag fehlt weiß. "Wir haben mit unseren Stuten einfach nicht wirklich Glück", erklärt Tierparkleiterin Carolin Otto. Denn nachdem bereits die schwarze Anna nach der Geburt ihres karamellfarbenen Alpakajungen am 8. Dezember in der Leipziger Klauenklinik notoperiert werden musste, ging bei ihrer weißen Schwester Elsa noch gründlicher schief. Wie schon im Vorjahr hat Elsa ein kleines braunes Mädchen ausgetragen. Doch während ihr Alpakamädchen im Vorjahr nur wenige Tage lebte, kam ihre Tochter in diesem Jahr gleich tot zur Welt. Und als wäre es das nicht genug, hatte Elsa, wie zuvor Anna, einen Gebärmuttervorfall. Und bei ihr, so die erste Information aus der Klinik, ist es kritisch. Carolin Otto: "Wir drücken jetzt einfach nur die Daumen, dass sie es schafft." Die Hoffnung auf weiteren Alpaka-Nachwuchs bei seinen Stuten muss der Tierpark damit allerdings begraben. Denn fest steht bereits, dass für Anna, die im Vorjahr bei der Geburt von Sven keinerlei Probleme hatte, sowohl eine weitere Geburt als auch eine Sterilisation lebensgefährlich sein würde. Bei Elsa wird es, sollte sie es überleben, ähnlich sein. Carolin Otto: "Wir suchen daher gerade für unseren braunen Hengst Olaf ein neues Zuhause."


Fotos, wenn nicht anders angegeben: Tierparkverein, Ilka Fischer, Carsten Lippert

 


Archiv älterer Nachrichten

Zootier des Jahres 2024:
Der Gecko

Alljährlich kürt die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz gemeinsam mit den Zooverbänden DTG und VdZ sowie der Gemeinschaft der Zooförderer eine besonders schutzbedürftige Tierform zum "Zootier des Jahres".

Zootier des Jahres 2024

Ziel der Aktion ist es, Aufmerksamkeit zu schaffen und mithilfe von Spenden konkrete Schutzprojekte zugunsten des "Zootiers des Jahres" in dessen natürlichen Lebensraum zu verwirklichen. Auch wir spenden jedes Jahr 500 Euro.

mehr Details: www.zootier-des-jahres.de

FÖJ - natürlich im Tierpark
Nachricht zum FÖJ

Wir sind offizielle Einsatzstelle - informieren Sie sich...


Besuchen Sie auch



Logo von JAKO-O
www.jako-o.de

Bollerwagen im Anrollen!
Für einen entspannten Ausflug der ganzen Familie sorgen die tollen JAKO-O Bollerwagen.


Besuchen sie uns doch
auf Facebook:

Facebook

oder auch auf Instagram:

Instagram