^

Besuch uns ...

Tiere in Eilenburg aktuelle Jahreskarte

Aktuelle Nachrichten aus dem Eilenburger Tierpark


19. Juli 2019

Tropicana öffnet nun erst am 15. November

Plakat zur Tropicana-EröffnungPlakat zur Tropicana-Eröffnung

Das Tropicana im Eilenburger Tierpark wird nun erst am 15. November eröffnet. Grund für die rund zweimonatige Verschiebung sind personelle Einschnitte. Zum Tod der Vorarbeiterin Gabi Teuber kam nun auch noch ein verletzungsbedingter mehrwöchiger Ausfall von Stefan Teuber hinzu. "Da müssen wir gar nicht drumherum reden", konstatiert der Tierparkchef. Mit einem offenen Fersenbruch, der mehrfach operiert werden muss, könne er nicht wie geplant die Arbeiten am Tropicana koordinieren. Gerade in der Ausbau- und Gestaltungsphase sowie bei dem schrittweisen Einzug der Bewohner müssten aber viele Entscheidungen vor Ort getroffen, überwacht, bestätigt und auch revidiert werden. "Und das gehe nun mal nicht vom Krankenhausbett."

In Abstimmung mit dem Vorstand und den Tierparkmitarbeitern sei daher diese Entscheidung getroffen worden. Eigentlich für den Sommer geplante Arbeiten werden auf den Spätsommer und Herbst verschoben. Das betrifft beispielsweise das Absetzen des Weges mit rotem Steinsand, das Bauen der oberen Struktur innen wie außen samt der Laufwege für die Affen. Es fehlen aber auch noch Dschungelgrün, die Video- und Audioanlage sowie die Beschilderung. Zudem warten auch noch der Unterschlupf für die Maras sowie endgültige Entscheidungen über Wärmelampe, Schieber und Futterplätze.

Der Tierparkverein bittet um Verständnis, dass er die Tropenwelt später als angekündigt eröffnet. Doch er wolle den Besuchern ein perfektes Erlebnis bieten. Im Tropicana sollen die Besucher in ein von den Menschen verlassenes Dschungeldorf eintauchen können, das sich die Pflanzen und Tiere zurückerobern. Bei dem Tropicana handelt es sich um das bisher größte Projekt in der 60-jährigen Tierparkgeschichte.


18. Juli 2019

Patentag am 11. September

Alle Tierparkfreunde, die zum 1. Juli Pate von mindestens einem Bewohner des Eilenburger Tierparks waren, wurden bereits persönlich zum 1. Patentag eingeladen. Der 1. Patentag, der auch ein kleines Dankeschön sein soll, findet am Mittwoch, dem 11. September, ab 16 Uhr statt. Dann soll hier bei einem kleinen Imbiss nicht nur Gelegenheit für Gespräche sein, sondern es gibt auch sachkundige Führungen durch das noch nicht eröffnete Tropicana. Im Tierpark selbst ist man gespannt, wie dieses Angebot Anklang findet. Die Rückmeldefrist selbst läuft noch bis zum 15. August.


17. Juli 2019

Tierparkbummel zum Schulanfang im Tierpark

Einladung zum SchulanfangEinladung zum Schulanfang

Sonnabend, 17. August
Beginn: 13.00 Uhr

Der Eilenburger Tierpark gratuliert allen Schulanfängern und lädt zu einem Nachmittagsspaziergang ein. Man hat schließlich nur einmal Schulanfang!

Trotz der personellen Einschnitte, wegen denen unter anderem das Tropicana nun erst am 15. November eröffnet wird, finden alle anderen Veranstaltungen wie geplant statt. Dazu gehört auch der sächsische Schulanfang. An diesem Tag dürfen sich die Schulanfänger nicht nur über eine tierisch gefüllte Tüte freuen, die am Zuckertütenbaum des Tierparks für sie wächst, sondern sie haben selbst auch freien Eintritt. Außerdem wird an diesem Tag auch die Parkeisenbahn durch den Minizoo tuckern.


9. Juni 2019

Tierparkfest mit Minipony-Taufe

Minipony-Hengstfohlen CharlyKuscheln mit Mama kurz vor der Taufe unseres Minipony-Hengstfohlens.

Bei schönstem Sonnenschein lud der Tierpark Pfingstsonntag zum Tierparkfest ein. Beide Tierparkeisenbahnen drehten ihre Runden.Auf der Ponykoppel warteten die verschiedensten Spiele auf die jungen Besucher. Das Marionettentheater zeigte in drei Aufführungen den "Zirkus der Marionetten " in einer "Reise um die Welt". Beim THW konnte der Kinderführerschein abgelegt werden. Höhepunkt war sicherlich die Taufe unseres jungen Minipony-Hengstes. Aus zehn Vorschlägen wurde per Los der Name "Charly" gezogen.


21. Mai 2019

Vogelzählung im Tierpark

GrünfinkAuch ein Grünfink wurde gesichtet.

Im Tierpark leben neben Kranich, Wellensittich, Uhu und Pfau mindestens 21 weitere Vogelarten. Das ergab eine Zählung der Eilenburger Fachgruppe Karl August Möbius des Naturschutzbundes im Rahmen der "Stunde der Gartenvögel" am 12. Mai. Der Haussperling flatterte dabei mit 45 gesichteten Exemplaren auf den Spitzenplatz.

Vermutlich sind es aber sogar noch mehr. "Denn um Doppelzählungen zu vermeiden", erklärt Peter Solluntsch vom Nabu "werden immer nur die Vögel berücksichtigt, die sich gleichzeitig zeigen."

In die so geführte Statistik kamen damit zudem sechs Stockenten, jeweils vier Elstern, Stare, Ringeltauben und Turteltauben. Hinzu sahen die Beobachter je drei Amseln, Buchfinken und Gartenrotschwänze. Außerdem flogen je zwei Feldsperlinge, Mönchsgrasmücken und Rabenkrähen durch das Sichtfeld. Und dass die nur jeweils einzeln zu sehenden Vögel wie Mauersegler, Nachtigall, Kohlmeise, Baumläufer, Zilpzalp, Trauerschnäpper, Grünfink, Kleiber und Nebelrabenkrähe nicht immer so alleine sind, darf zumindest vermutet werden.

Fazit einer spannenden Stunde: Im Tierpark fliegen nicht nur Kranich, Wellensittiche, Uhu und Pfau.

Die Ergebnisse der Stunde der Gartenvögel findet ihr auf nabu.de

13. Mai 2019

Veranstaltungen im Doppelpack

Tierparkfest am 9. JuniTierparkfest am 9. Juni

Kindertag am 2. JuniKindertag am 2. Juni

Noch ist Mai doch der Juni und damit Pfingsten steht bald ins Haus. Und außerdem der Kindertag am 1. Juni. Diesen feiern wir dann am 2. Juni, bieten gewohnt eine ganze Palette an Spiel und Spaß für unsere jungen Gäste. Der Pfingstsonntag ist traditionell der Termin für unser Tierparkfest.

Die Plakate geben erste Informationen.

Leider fallen die am Pfingstsonntag zum Tierparkfest um 14.30 und 16 Uhr geplanten Tropicana-Führungen aus betrieblichen Gründen aus.


6. Mai 2019

Tierparkchef bei Heinzel-Preis-Verleihung geehrt

Tierparkchef Stefan Teuber wurde von der Stadt Eilenburg für sein jahrelanges Engagement geehrt. Er erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Sonstiges bei der Heinzel-Preis Verleihung 2019 am 3. Mai im Eilenburger Bürgerhaus. Gewürdigt wurde dabei insbesondere, dass Stefan Teuber mit der mutigen Weichenstellung, den Tierpark 1998 in die Trägerschaft des Tierparkvereins zu überführen, den Fortbestand der vorher städtischen Einrichtung sicherte. Der studierte Physiklehrer habe sich zudem in seinem inzwischen 30-jährigen Wirken als Tierparkchef weit über das normale Maß hinaus engagiert und den Minizoo mit "physikalischer Lichtgeschwindigkeit" entwickelt. Davon sprechen auch die Besucherzahlen, die sich seit der Wendezeit fast vervierfacht haben. Erst im vergangenen Jahr hatte der Tierpark mit 76 200 Gästen einen erneuten Besucherrekord aufgestellt.

Eine allgemeine Information zum Heinzel-Preis finden Sie auf eilenburg.de


6. Mai 2019

Krähen holen Storchenküken / Kranich gerissen

KranicheEin Bild aus besseren Tagen.

Schlechte Nachrichten gibt es aus dem Eilenburger Tierpark: Der gesamte Storchennachwuchs ist offensichtlich von Krähen aus dem Nest geraubt worden. Wie Tierparkleiter Stefan Teuber informierte, hatten Tierparkmitarbeiter bereits Mitte der Woche die Storchenmama entkräftet und völlig durchnässt in unmittelbarer Nähe des Nestes gefunden. Sie kam deshalb im Wirtschaftshof unter die Wärmelampe und hat sich inzwischen auch erholt. An sich ist dies unkritisch, da sich bei den Adebaren beide Eltern die Kinderaufzucht teilen. "Allerdings muss auch der Storchenpapa völlig irritiert gewesen sein", so Stefan Teuber weiter. Er habe jedenfalls das Storchennest verlassen, was die Krähen sofort ausgenutzt hätten. Sie sind mit allen vier Küken als Beute verschwunden.

Doch das ist nicht der einzige Verlust, den der Tierpark zu beklagen hat. Denn in der Nacht zu Sonnabend wurde auch der Kranichmann gerissen. Lange hat der Tierpark, der nach dem Verlust von Kranichweibchen Frida sowie weiteren Kaninchen, Fasan- und Pfauhennen seit 2009 mit einem Elektrozaun gesichert ist, diesbezüglich Ruhe. Doch offensichtlich muss dieser Zaun zumindest einen Räuber nicht mehr abschrecken. Dabei deute laut dem Tierparkchef alles darauf hin, "dass es sich um Waschbär oder Fuchs handelt". Da der Räuber den schweren Kranich nicht über den Zaun wegschleppen konnte, hat er ihn noch im Gehege halb aufgefressen. Das verbleibende Weibchen ist zur eigenen Sicherheit, wie schon 2009 und auch während der Vogelgrippe, erst einmal zu den benachbarten Uhus in die großzügige Voliere umgezogen.

Besser läuft es dagegen mit dem Minifohlenhengst, der sich bei seiner Mutti Indi im Haustierhaus und auf der Koppel wohl fühlt.


25. April 2019

Alle guten Dinge sind bei uns vier.

StorchennachwuchsAlle guten Dinge sind manchmal sogar vier. Im Tierpark-Storchennest gibt es reichlich Nachwuchs zu füttern.

Vier Storchenküken, die seit dem 25. April im Tierpark Storchennest umsorgt werden, beweisen: Die besondere Liebesgeschichte geht weiter. Nach einem kinderlosen Jahr gab es nach 2016 und 2017 im Frühling 2019 zum dritten Mal Storchennachwuchs im Tierpark. Mit einem solchen war im Eilenburger Tierpark nicht unbedingt zu rechnen. Denn schließlich lebten hier lange Zeit nur zwei männliche Tiere, die in der freien Natur nicht mehr überleben können. Doch ein weiblicher Jungstorch, bei dem 2014 an sich nur eine Kurzzeit-Pflege anstand, verguckte sich in einen der beiden. Das ferne Afrika lag plötzlich noch viel weiter weg. Die Storchendame blieb und baute 2016 mit ihrem Auserwählten, der nicht mehr fliegen kann, das Nest auf dem Boden. Im Mai 2016 schlüpfte dort ein Einzelküken, das später von einem Marder verletzt wurde und deshalb heute im Wildgehege lebt. 2017 ließen sich dann sogar drei Storchenkinder im Nest füttern bevor sie schließlich mit ihren Artgenossen von dannen zogen. 2018 herrschte dann aber Funkstille bei den Adebaren. Doch offensichtlich hat der Storchenmann in diesem Frühjahr nun aber doch wieder auf der richtigen Wellenlänge geklappert. Davon zeugt das Ergebnis im Nest, das für die Besucher von der Teichbrücke übrigens gut einsehbar ist.

Gescheckter Minihengst kommt nach der Mama

MinihengstSarah und der am 25. April geborene Minihengst.

Den gleichen sonnigen Apriltag wie die Störche hat sich auch das kleine Minifohlen für seinen Geburtstag ausgesucht. Papa des Minihengstes ist Adam, der 2008 im Halbstarkenalter an die Mulde kam. Doch sein biblischer Name bewahrte ihn im Tierpark-Paradies nicht vor etlichen Schicksalsschlägen. Denn Eva, seine Gefährtin aus Kindertagen, starb bei der Geburt ihres Fohlens. Seine zweite Frau, Antje aus Holland, litt an einer tödlichen Infektionskrankheit. Und seine dritte Frau Helga kam 2012 bereits als werdende Mutter an die Mulde. Doch die damals geborene Tochter Indi, wegen der Adam die richtige Pferdehochzeit und die eigene Vaterschaft bis 2015 aufschieben musste, wurde nun erstmals selbst Mama und machte Adam damit erneut zum Papa. In diesem Fall handelt es sich um einen hübschen gescheckten Kerl, der nach seiner Mama kommt. Tierparkchef Stefan Teuber: "Er ist schon sehr mobil und erkundet bereits das Freigehege." Inzwischen konnten die ersten kleinen Besucher im Streichelteil auch schon direkt mit ihm Kontakt aufnehmen.


21. April 2019

Sonnenschein und freigiebiger Osterhase...

Ostern im TierparkTanzauftritt am Ostersonntag.

Unser Osterhase hatte wieder viele Ostereier zu verteilen. Bei dem schönen Wetter kamen ganz viele Besucher: am Karfreitag 800, Sonnabend 500, Ostersonntag 1800 und Ostermontag dann 900. Mit 4000 Besuchern über das lange Osterwochenende haben wir damit wohl einen neuen Rekord erzielt. Die Tanzmädchen erhielten Ostersonntag reichlich Applaus für ihre Auftritte und die Spielkoppel wurde außerordentlich gut genutzt.

Schaut, wie es Ostern bei uns zuging:


19. April 2019

Flohmarkt im Eilenburger Tierpark

Flohmarkt im Eilenburger TierparkFlohmarkt im Mai.

Am 25. und 26. Mai findet von 10 bis 17 Uhr in unserem Tierpark ein Flohmarkt statt. Diesmal können Sie wieder ihre Dinge anbieten.

Wer hat Interesse, eigene Artikel zum Kauf anzubieten? Das Anmeldeformular können Sie hier als PDF abrufen.

Anmeldeformular (PDF, 59 kB)

Sie können an einem oder an beiden Tagen Auslagefläche für 10 Euro pro Tisch und Tag mieten. Die Tische haben eine Größe von 1 x 2 m. Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.


18. April 2019

Goldkopflöwenäffchen waren die ersten

GoldkopflöwenäffchenUnsere Ersten im Tropicana.

Um das mal klarzustellen: Die Hörnchen waren nicht die ersten Bewohner des neuen Tropicana, sondern wir: die Goldkopflöwenäffchen!
Sieht man doch irgendwie, oder? Aber Ihr seht uns erst zur Eröffnung am 13. September. Oder sollte das noch geheim bleiben?


9. April 2019

Streifenhörnchen erkunden ihre neue Heimat

BaumstreifenhörnchenEines unserer beiden Hörnchen ist sehr neugierig.

Gleich neben dem Tropicana ist entlang der Gebäudefassade ein Käfig für Baumstreifenhörnchen entstanden. Die ersten beiden sind Anfang April eingezogen, weitere folgen in Kürze. Eines der beiden Männchen erkundete heute schon mal das Gelände. Unsere Susi hat sie natürlich auch gleich entdeckt. Lecker Hörnchen! Sie weicht vorerst nicht von dieser duftenden Speisekammer. Die Hörnchen sind aber nicht die ersten Bewohner, die eingezogen sind. Dazu später mehr.


29. März 2019

Neugestaltung des Bahnhofs

BahnhofsflächeDiese Fläche wird auch neu gestaltet.

Mit der Eröffnung des Tropicanas im September soll nun auch gleich der gesamte hintere Bereich zwischen Klein-Pongoland und Pferdekoppel neu gestaltet werden. Das betrifft damit auch den Bahnhof der Parkeisenbahn. Für dessen Ausgestaltung sucht der Eilenburger Tierparkverein daher jetzt geeignetes Inventar. Auf jeden Fall brauche so ein Bahnhof eine Bahnhofsuhr, aber auch Signale, Warnbaken, Warnkreuze, Schranken oder Weichen seien interessant. "Vielleicht", so die Hoffnung von Tierparkchef Stefan Teuber, "gibt es ja noch Eisenbahnfreunde, die uns diesbezüglich unter die Arme greifen können." Im Tierpark würde man sich jedenfalls tierisch freuen. Bei Rückfragen und Angeboten bitte direkt im Tierpark oder unter Telefon 03423/752984 melden.


28. März 2019

Tropicana eröffnet im September

ErweiterungsflächeUnser Tropicanagelände wird nach links noch erweitert.

In Sachen Tropicana-Neubau im Eilenburger Tierpark gibt es viele gute Nachrichten, aber auch eine schlechte. Die Schlechte zuerst: Der avisierte Eröffnungstermin im Frühsommer lässt sich nicht halten. Die wichtigste gute Nachricht: Das Tropicana wird im Laufe des Monats September eröffnet und sogar etwas größer als gedacht. Tierparkchef Stefan Teuber: "Als die Hülle des Hauses stand, stellten wir fest, dass die Nebengebäude irgendwie nicht zu unserer Erlebnisidee vom südamerikanischen Dschungeldorf passen wollten." Also wurde kurzerhand rechts vor dem Futtergebäude noch einen Hörnchenkäfig gesetzt. Auf der linken Seite bekommen zudem die Miniponys mit den Maras neue nicht geplante Nachbarn. "Die Maras, dabei handelt es sich um Pampashasen, stehen aber schon lange auf unserer Wunschliste" erklärt der Tierparkchef. Ein bereits unterirdisch verlegter Tunnel gibt den künftigen Tropicana-Bewohnern Gelegenheit, nach draußen auf die Wiese zu gelangen. Und einmal dabei, soll nun auch gleich noch der in diesem Bereich befindliche Bahnhof der Parkeisenbahn entsprechend umgestaltet werden.

Da der Verein das Gestalten der halboffenen Landschaft, den Wasserlauf, die Bemalung und das Bepflanzen weitgehend in eigener Regie übernimmt, dauert es aber noch, bis die Streifenhörnchen und die Maras ihr neues Zuhause entdecken können. Zwei andere Bewohner sind dagegen schon da, verrät Stefan Teuber. "Allerdings" so verweist er im gleichen Atemzug, "leben die zwei Goldkopflöwenäffchen derzeit im rückwärtigen Bereich und sind für die Besucher bis zur Eröffnung des Tropicanas nicht zu sehen."

Unser neuer BewohnerEin neuer Bewohner hat sich eingeschlichen.

Die Platzsituation im Wittenberger Tierpark, aus dem das Weibchen kommt, machte den frühzeitigen Umzug erforderlich. Vorzeitig wurde daher auch das mit zwei Jahren etwa gleich alte Männchen abgeholt, das in Braunschweig das Licht der Welt erblickte. Die ost-westdeutsche Zusammenführung klappte ohne Probleme, weiß Tierpflegerin Silva Förster. Das Weibchen war sofort aus der Kiste raus, das Männchen war zögerlicher, hat sie beobachtet. Wichtiger aber: Schon nach anderthalb Stunden saßen beide einträchtig in ihrer Kiste zusammen. "Es gab keine Rangelei, das war Liebe auf den ersten Blick", konstatiert sie daher. Inzwischen hat sich das Männchen übrigens revanchiert. Als die beiden in diesen Tagen erstmals in den Außenkäfig durften, ließ sich das Männchen mit Mehlwürmern und Obst zuerst locken. Aber vielleicht lag es auch daran, dass Stefan Teuber die absolute Lieblingsspeise des Weibchen, Banane, nicht dabei hatte ...


25. März 2019

Ostern im Eilenburger Tierpark

Ostersonntag im Eilenburger TierparkPlakat des Festtages.

Der Osterhase freut sich auf unsere Gäste und verteilt wieder viele Eier und Süßigkeiten. Das ganze Programm können Sie auf dem Bild lesen, ein Klick und es wird groß.

Mit Freude und Temperament unterhalten Hasen und Küken tanzend - eine tolle Show der Eilenburger Tanzgruppen e.V.

Besuchen Sie uns am 21. April ab 10 Uhr. Das zusätzliche Streichelerlebnis wartet auf Euch: der Besuch ausgewählter Tiere in ihren Gehegen ist möglich.


11. März 2019

Schnelle Hilfe fürs Tropicana

Baum

Bank

Es wird jetzt öfter Meldungen zum Tropicana geben. Der Bau läuft und nimmt doch größere Ausmaße an, als urprünglich gedacht. Ein ganzer Tierparkabschnitt wird nämlich umgestaltet. Es bleibt aber bei der Einweihung in diesem Jahr, auch wenn es nun etwas länger dauern sollte. Heute ist uns der Schreck in die Glieder gefahren. Eine große Robinie drohte aufs Haus zu stürzen. Schon eine Stunde nach dem Hilferuf an die Stadt wurde begonnen, den Baum abzutragen. Inzwischen steht auch eine rustikale Bank, die sogar schon von den ersten Tieren besiedelt wird.


18. Februar 2019

Wir nahmen Abschied

Gabriele Teuber

Mit einer bewegenden Trauerfeier nahmen am Montag gut 100 Gäste Abschied von Gabriele Teuber. Neben Familien und Freunden waren auch viele Tierparkfreunde auf den Eilenburger Ostfriedhof gekommen. Denn ohne Gabriele Teuber, die nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von nur 57 Jahren starb, würde es den Eilenburger Tierpark in seiner heutigen Form nicht geben. 35 Jahre hat Gabriele Teuber, die mit ihrem Mann nicht nur zwei Söhne, sondern beispielsweise auch Luchs Susi, Fuchs Findel und Hutaffe Sira zu Hause aufzog, hier nicht nur als Vorarbeiterin und Tierparkpflegerin gearbeitet. Ihrer Überredungskunst ist es auch zu verdanken, dass ihr Mann Stefan seinen Lehrerjob aufgab und 1988 den führungslosen Tierpark übernahm, den er bis heute leitet.

Stefan Teuber, der die Trauerrede selbst hielt, erinnerte daran, dass seine Frau zwar nicht unbedingt öffentlichkeitswirksam, dafür umso bestimmter für ihre Ideen werben konnte. Auch das neue Tropicana, das sich derzeit im Bau befindet, habe sie maßgeblich initiiert. Er sehe es daher nun auch als Verpflichtung an, es in ihrem Sinne fertig zu stellen.


12. Februar 2019

Geschichten zur Geschichte gesucht

Der Eilenburger Tierpark feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Mit der Fertigstellung des neuen Tropicanas macht er sich zwar selbst das größte Geschenk. Doch der Tierparkverein, der seit 1998 die Geschicke des einst von den Eilenburgern im nationalen Aufbauwerk geschaffenen Minizoos übernahm, wünscht sich zu seinem Jubiläum von seinen Fans Geschichten zur Geschichte.

ZiegenkutscheDie legendäre Ziegenkutsche in den Siebziger Jahren.

Vielleicht, so die Hoffnung, erinnert sich jemand an sein erstes Date am Schwanenteich oder den Heiratsantrag am Affengehege? Eventuell mag ein anderer erzählen, warum der Besuch am Heiligabend längst zum Familienritual gehört, wieso die Familie ausgerechnet Pate für den Uhu werden wollte oder wieso die Fahrt mit der Ziegenkutsche zu den unauslöschlichen Kindheitserinnerungen gehört. Der Eilenburger Tierpark, der derzeit auch seine Homepage aktualisiert und an der 7. Eilenburger Tierparkzeitung schreibt, freut sich über jede dieser Geschichten und Episoden, aber auch über Fotoaufnahmen insbesondere aus den 1960er- bis 1980er-Jahren. Wer etwas zu erzählen oder abzugeben hat, kann unter 03423 752984 anrufen, einen Brief an die Adresse 04838 Eilenburg, Stadtpark Nr. 3 schreiben, eine Mail an schicken oder sich einfach an das Personal im Tierpark wenden.


11. Februar 2019

Tierpark sucht Affenpaten

Die Entscheidung ist gefallen. In das Tropicana-Dschungeldorf ziehen mit dem Kaiserschnurrbarttamarin, der als "Mercedes unter den Affen" gilt und dem Goldkopflöwen zwei attraktive Affenarten ein. Der Tierpark, der beide Paare für jeweils einen vierstelligen Betrag kaufen muss, nimmt diese beiden Affen nun in seine Patenliste auf. Wie bei allen anderen über 100 Tierpatenschaften auch kommen die eingezahlten Patenschaftsgelder der jeweiligen Tierart zugute.

Die Patenschaft für einen Kaiserschnurrbarttamarin kostet 500 Euro, die für den Goldkopflöwenaffen 250 Euro. Die Patenschaften werden jeweils für ein Jahr abgeschlossen, können aber natürlich gern verlängert werden.

GoldkopflöwenäffchenGoldkopflöwenäffchen

KaiserschnurrbarttamarinKaiserschnurrbarttamarin

Fotos von © Hans Hillewaert, CC BY-SA 3.0, commons.wikimedia.org


2. Januar 2019

2018 endet mit weiterem Besucherrekord

Ostern im Tierpark

Der Eilenburger Tierpark blickt auf ein Rekordjahr 2018 zurück. Mit 76 200 Gästen kamen mehr als je zuvor in die Einrichtung, die in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag feiert. Der Eilenburger Tierpark erfreut sich damit seit Jahren eines kontinuierlichen Wachstums. Dass die Stadt die einst städtische Einrichtung 1998 in die Vereinsträgerschaft entließ, hat sich damit längst als richtig erwiesen. Zählte der Tierpark zur Jahrtausendwende rund 20 000 Gäste im Jahr, waren es ab 2004 schon über 30 000. Seit 2007 bewegen sich die Zahlen jenseits der 40 000, seit 2008 jenseits der 50 000. Seit 2014 wurden dann immer über 60 000 Besucher gezählt. 2017 konnte mit 71 400 Minizoo-Gängern die nächste Schallmauer durchbrochen werden. "Dass wir in diesem Jahr mit 76 200 Gästen die 70 000 erneut so klar überbieten, damit haben wir selbst nicht unbedingt gerechnet", sagt Tierparkchef Stefan Teuber. Es sei nichts Neues gemacht worden, alles sei im Prinzip wie in den Vorjahren gelaufen, schiebt er nach. Doch was sich so unspektakulär anhört, scheint das gar nicht mehr so geheime Erfolgsgeheimnis zu sein. Denn längst hat sich in und um Eilenburg, aber auch bis nach Leipzig und Sachsen-Anhalt herumgesprochen, dass der familienfreundliche Minizoo nicht nur zu den zahlreichen Veranstaltungen einen Besuch wert ist. Hier können nicht nur Ziegen und Ferkel gestreichelt und Hängebauchschweine gebürstet werden. Es kann auch mit den Wellensittichen in deren Voliere gezwitschert werden oder auf den Aussichtspunkt im Klein-Pongoland geklettert werden. Zudem schätzen die Gäste die Investitionen in die Infrastruktur wie Gaststätte, Spielplatz am Freisitz, Parkplätze und moderne Sanitäranlagen. Dennoch verweist Stefan Teuber lieber darauf, dass 2018 wettertechnisch insgesamt ein gutes Tierparkjahr war, von dem alle Zoos profitiert hätten. Stefan Teuber fasst es so zusammen: "Nach einem langen Winter begann im Prinzip Anfang April der Sommer, der gefühlt bis Anfang Dezember dauerte." Angst, dass der Besucherstrom im Tierpark in diesem Jahr abbricht, gibt es in Eilenburg auch keine. Denn schließlich feiert der Tierpark sein 60-jähriges Bestehen auch mit der Eröffnung des im Bau befindlichen neuen Tropicanas. Die Gäste tauchen dabei voraussichtlich ab Sommer in ein Dschungeldorf ein, das sich die Natur zurückerobert und können von einem Baumwipfelpfad unter anderem zwei Affenarten beobachten


Und übrigens, die Jahreshöhepunkte sind unter "Veranstaltungen" für 2019 festgeschrieben, wobei es noch zwei Besonderheiten geben wird. Das neue Tropicana wird dieses Jahr eröffnet und der Tierpark sein 60-jähriges Bestehen feiern. Die Angebote für Kindergeburtstage stehen unter "Sonstige Angebote".


Archiv älterer Nachrichten

FÖJ - natürlich im Tierpark
Nachricht zum FÖJ

Wir sind offizielle Einsatzstelle - informieren Sie sich...


Besuchen Sie auch



Logo von JAKO-O
www.jako-o.de

Bollerwagen im Anrollen!
Für einen entspannten Ausflug der ganzen Familie sorgen die tollen JAKO-O Bollerwagen.


Besuchen sie uns doch auch
auf Facebook.

Facebook