^

Besuch uns ...

Tiere in Eilenburg aktuelle Jahreskarte

Patenschaften

Zahl der Paten

2000: 161
2001: 168
2002: 149
2003: 123
2004: 100
2005:   60
2006:   56
2007:   73
2008:   72
2009:   74
2010:   61
2011:   62
2012:   56
2013:   49
2014:   70
2015:   85
2016:   96
2017: 101
2018:   98
2019: 125
2020: 230

Patenschaften im Tierpark sind eine besondere Form der Förderung. Seit 2000 haben viele Eilenburger, aber auch Tierparkfreunde aus Leipzig, Bad Düben oder Torgau ihre Sympathie mit einem unserer Tiere bekundet und fördern damit auf originelle Weise unseren Tierpark. Fast alle Tierarten, Patenantrag onlineangefangen von der Maus bis zum Hutaffen, haben inzwischen Paten gefunden.

Um für Affen und Co. im neuen Tropicana weitere Annehmlichkeiten schaffen zu können, sind auch Patenschaften für die Tropicana-Tierarten möglich. Jeder Paten-Euro, der für Mara, Straußwachtel, Affe, Boa oder Leguan eingenommen wird, fließt zu 100 Prozent in das Warmhaus.

Sie können sich vorstellen, Pate zu werden. Füllen Sie den Patenantrag online aus (Formular).

Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen:

Wofür werden die Gelder verwendet?

Die eingehenden Mittel werden, übrigens im Gegensatz zu den meisten Tiergärten und Zoos, nicht für laufende Betriebskosten eingesetzt, sondern zur Verbesserung der Haltungsbedingungen. Das betrifft die Gestaltung, Sanierung und ggf. auch den Neubau von Gehegen. Selbst wenn es im Einzelfall mehrere Jahre dauern sollte, werden diese Mittel zu sichtbaren Ergebnissen für Jedermann führen.

Welche Patentiere gibt es und wie teuer sind sie?

Maus 10 € Wachtel 15 € Meerschweinchen 15 € Wellensittich 15 €
Nymphensittich 20 € Ente 20 € Kaninchen 20 € Kanarienvogel* 20 €
Goldfasan 25 € Streifenhörnchen 25 € Brahma-Huhn 25 € Frettchen 30 €
Mara* 40 € Straußwachtel* 40 € Prachtrosella 40 € Ziege 50 €
Leguan* 50 € Krontaube 75 € Hängebauch­schwein 80 € Pfau 80 €
Kolkrabe 80 € Boa* 80 € Storch 80 € Wollschwein 100 €
Mini-Pony 100 € Ara 100 € Lisztaffe 100 € Damhirsch 100 €
Emu 100 € Kranich 100 € Alpaka 120 € Zwergesel 150 €
Känguru 150 € Luchs 150 € Goldkopflöwen­äffchen* 250 € Rothand­tamarin* 250 €
Hutaffe 400 €            

* Tropicana-Tiere
Die Links führen zur Tierbeschreibung in Peter Dollingers Zootier-Lexikon (zootier-lexikon.org) und liefern umfassende Informationen zu den einzelnen Arten. Sie öffnen jeweils ein neues Fenster oder einen neuen Tab.

Wie lange läuft eine Patenschaft?

Die Dauer beträgt ein Jahr. Sie kann aber beliebig verlängert werden.

Wie viele Patenschaften sind möglich?

Dafür gibt es keine Obergrenze. Ein Tier (bzw. eine Art) kann beliebig viele Paten haben. Unter Umständen „teilen“ Sie sich also ein Tier mit anderen Paten. Erst dadurch wird es oft möglich, genügend Mittel für wirksame Verbesserungen bereitzustellen. Ein Recht am Tier erwerben sie damit nicht.

100. Pate OBM Wacker Als 100. Pate übernahm Oberbürgermeister Hubertus Wacker im Juli 2000 die Patenschaft über einen Damhirsch. Diese besteht weiterhin. Foto: Wolfgang Hahn

Wie wird man Pate?

Wer Pate werden will, kann sich jederzeit im Tierpark melden. Ein Anruf, ein Fax oder eine E-Mail genügt. Wir schicken dann die nötigen Unterlagen zu. Sie können aber auch dieses Antragsformular nutzen.

Als Förderer unserer Einrichtung erhalten von uns dann den dekorativen Patenbrief und auf Wunsch auf eine Spendenbescheinigung. Liegt die Einwilligung des Spenders vor, wird die Patenschaft auch auf einer Tafel im Tierpark sowie im Internet öffentlich.

Unser Tip: Geschenkpatenschaft

Fehlt es Ihnen an einer Idee für den nächsten Geburtstag? So verschenken Sie doch eine Patenschaft! Wenn es sich um einen Tierfreund handelt, wird er sich über dieses unerwartete Geschenk bestimmt freuen.

Kontoverbindung für Spenden

Tierparkverein Eilenburg
IBAN DE54 8605 5592 2230 0022 71
BIC WELADE8LXXX
Sparkasse Leipzig

Öffnungszeiten

Im Moment ist gemäß Coronaschutz-Verordnung des Freistaates geschlossen.

Eintrittspreise

Erwachsene 4 EUR
Ermäßigte 2 EUR
mehr Details: "Zahlen und Fakten"


Besuchen Sie auch


Zootier des Jahres 2021:
Das Krokodil

Alljährlich kürt die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz gemeinsam mit den Zooverbänden DTG und VdZ sowie der Gemeinschaft der Zooförderer eine besonders schutzbedürftige Tierform zum "Zootier des Jahres".

Zootier des Jahres 2021

Ziel der Aktion ist es, Aufmerksamkeit zu schaffen und mithilfe von Spenden konkrete Schutzprojekte zugunsten des "Zootiers des Jahres" in dessen natürlichen Lebensraum zu verwirklichen. Auch wir spenden jedes Jahr 500 Euro.

mehr Details: www.zootier-des-jahres.de


Besuchen sie uns doch auch
auf Facebook.

Facebook