^

Besuch uns ...

Tiere in Eilenburg aktuelle Jahreskarte

Eilenburgs alte Tropenwelt

Die Geschichte

Leguan Leguane waren Bewohner des Tropicana und ziehen auch wieder ins neue ein.

14. September 2001:
Das alte Tropicana am Haupthaus öffnet.
August 2002:
Eilenburg versinkt in den Muldefluten. Das Tropicana steht komplett unter Wasser, was wohl auch Spätfolgen hat.
November 2002:
Das Tropicana wird wieder eröffnet.
10. April 2014:
Der Vorstand des Tierparkvereins entscheidet, das Tropicana zu schließen, da die vorhandene Feuchtigkeit das Gebäude zunehmend schädigt.
27. November 2014:
Der Verein beschließt in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung den Neubau. Schon da steht allerdings fest, dass der Baubeginn frühestens 2016 sein kann.
Oktober 2016:
Erste Arbeiten vor Ort: In Abstimmung mit dem Baumschutzgremium werden ein kleiner Ahornbaum und zwei Birken im Baufeld gefällt.
März 2017:
Die Arbeiten am Fundament beginnen.
30. Juni 2017:
Richtfest mit einer kleinen Feier für ein großes Vorhaben. Auf dem Spendenkonto haben sich 170 000 Euro angesammelt.
August 2017:
Erste Putzlage am Tropicana, weitere Arbeiten an Heizung, Lüftung, Elektrik.
Januar 2018:
Halbzeit beim Tropicana-Projekt: 203 000 Euro sind ausgegeben. Die Gebäudehülle steht, auch Klimatechnik, Heizung und Lüftung haben die ersten Probenläufe hinter sich.
Juli 2018:
Die Zusammenarbeit mit der künstlerischen Holzgestaltung Bergmann GmbH bei Görlitz trägt Früchte. Die Idee von dessen Kreativleiter Jürgen Bergmann, das Tropicana als ein Dschungeldorf zu gestalten, das sich die Natur zurückerobert, wird umgesetzt.
Oktober 2018:
Etwa drei Viertel des Baus sind geschafft. Im Inneren ragt bereits der Kletterbaum in die Höhe. Über die Robinienstämme im Außenbereich wird das Netz gezogen. Auf dem Spendenkonto fehlen jetzt noch 30 000 Euro. Gleichzeitig fällt die Entscheidung, dass mit dem Goldkopflöwenaffen und dem Kaiserschnurrbarttarmarin zwei für den Besucher attraktive Affenarten ins Tropicana einziehen.
Januar 2019:
Das Tropicana wird größer, die Nebengebäude werden nun auch noch in das Dschungeldorf integriert. Die Miniponys bekommen mit den Pampashasen, die über eine unterirdische Röhre in das Außengelände des Tropicanas können, ungeplante Nachbarn. Auf der anderen Seite wird vor das Futtergebäude ein Domizil für die Streifenhörnchen gesetzt.
März 2019:
Die Goldkopflöwenaffen ziehen in den rückwärtigen Bereich ein, da für das aus Wittenberg kommende Weibchen dort kein Platz mehr ist. Die Zusammenführung mit dem Braunschweiger Männchen klappt problemlos.
April- Oktober 2019:
Das Gelände vor dem Tropicana wird neu gestaltet. Die Parkeisenbahn bekommt einen eigenen Bahnhof mit tierischer Wartebank.
Sommer 2019:
Der Innenausbau samt Dschungelbemalung erfolgt. Das Projekt biegt auf die Zielgerade ein.
15. November 2019:
Das Tropicana wird eröfffnet.
Öffnungszeiten

Im Moment ist gemäß Coronaschutz-Verordnung des Freistaates geschlossen.

Eintrittspreise

Erwachsene 4 EUR
Ermäßigte 2 EUR
mehr Details: "Zahlen und Fakten"